So finden Sie das Drachenfest

Der Bebraer Stadtteil Iba liegt im südlichen Teil des Richelsdorfer Gebirge am Oberlauf des Ibabaches, der zwischen Weiterrode und Ronshausen in die Ulfe mündet. Von der Kernstadt Bebra ist Iba durch den Rücken des Mühlberges getrennt, der mit dem Birksküppel, dem Wiedel- und Lohberg die Nordwestflanke des schmalen Ibatales bildet. Weltschlüssel, Steinküppel, Allerhättenberg, Elm und Dachsberg begrenzen das Tal auf der gegenüberliegenden Seite, so dass die schmücken Häuser der ca.550 Einwohner zählenden Ortes nicht nur zu beiden Seiten des Ibabaches, sondern zum Teil auch im Boden- und Wiesenbachtal sowie an den Hängen des Ziegenberges, des Elm und der Rotenburger Hecke zu finden sind.

Von 1995 bis 2010 fand das Drachenfest auf dem berühmte 359m hohen Weltschlüssel statt. Dies konnten auch ein paar verregnete oder frostige Tage nicht verhindern. Dies schaffte dann in 2011 aber der Besitzer der Wiese. Dieser verpachtet die Wiese und aus dem Flugfeld wurde dann Ackerland. Trotz intensiver Suche nach einem neuen Gelände konnte kein Ersatzgelände gefunden werden. Somit gab es dann in 2011 kein Drachenfest.

Erst Ende 2011 schaffte es der DCW mit den Ibaer Vereinen ein neues Gelände zu finden. Die Bedingungen sind teilweise ähnlich wie auf dem Weltschlüssel. Teilweise ist es sogar wesentlich besser für die Besucher bzw. Drachenflieger geworden. Das neue Gelände an der Sandkaute wurde von den Drachenfliegern bzw. Besuchern gut angenommen. Somit kann der Drachenclub mit seinem Drachenfest in Iba weiter positive in die Zukunft blicken.

Das Drachengelände liegt mitten im Herzen von Deutschland. Das kleine Dorf Iba ist ein Ortsteil von 36179 Bebra und liegt im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, im schönen Osthessenland, auch als Waldhessen bekannt.
Waldhessen ist die Region um Bad Hersfeld, Bebra und dem hessischen Teil des Werratals bei Heringen im "Kalidreieck". Unter dem Begriff "Waldhessen" vermarktet sich der Landkreis Hersfeld-Rotenburg touristisch.

Klicken Sie auf den Button in der GoogleMap und treffen Sie dort Ihre entsprechende Auswahl !
Sie erhalten dann eine genaue Übersicht über die Aufteilung des Geländes.